Grundschule Hohes Kreuz
Regensburg

Schulleitung 0941 507 1955
Sekretariat 0941 507 1957
Fax 0941 507 1958
hoheskreuz@schulen.regensburg.de

Unsere nächsten Termine

  • Jugendverkehrsschule Kl. 4a + 3/4g

  • Schwimmen Kl. 3a (Westbad)

 

Soziales Lernen

Soziales Lernen

In Zusammenarbeit von Schulleitung, allen Lehrkräften und der Jugendsozialarbeit an Schule wurden im Zuge der Schulentwicklung Werte und Sozialziele an unserer Schule formuliert, Bestehendes weiterentwickelt und Neues eingeführt. Seit 2012 führen wir regelmäßig fünf Grundschulversammlungen während des Schuljahres zu diesen Themen bzw. Unterthemen durch.

Jeweils eine Klasse beschäftigt sich besonders mit einem Thema und bringt dies durch ein Theaterstück, ein Lied, eine Fotoshow etc. in die Grundschulversammlung ein. Die gesamte Schulfamilie ist zu den Versammlungen herzlich eingeladen. Im Anschluss daran genießen alle Klassen gemeinsam ein „Gesundes Frühstück“.


Gesundes Frühstück

Gesunde Ernährung ist v.a. für Kinder besonders wichtig, um erfolgreich lernen zu können. Wir wollen unsere Kinder an eine gesunde Ernährungsweise heranführen. Dazu gehören auch Obst, Gemüse, Müsli, Joghurt, Milch und Vollkornbrote. Für das Frühstück bringen die Kinder diese Zutaten auch von zuhause mit.

Das „Gesunde Frühstück“ findet fünf Mal im Schuljahr statt.


Spielen macht Schule

2014 gewann unsere Schule Gesellschaftsspiele und Experimentierspiele im Wert von 2.000 € von der Initiative „Spielen macht Schule“. Damit wurde ein Spielezimmer ausgestattet und eine „Spielewanderkiste“ für die Klassen erstellt. Das Spielezimmer steht allen Klassen, v.a. aber den Ganztagesklassen, zur Verfügung und wird gerne genutzt (z.B. Klassenpreis Spielestunde, Tutorenprojekt etc.). Spielen ist ein tolles Medium, in dem Kinder spielerisch sozialen Umgang miteinander lernen, sich Wissen aneignen können und Sprachbarrieren überwinden können.


Elterncafé

Mehrmals im Schuljahr laden wir alle Eltern zu einem Elterncafé am Vormittag ein. Zusammen mit der Beratungslehrkraft und der Jugendsozialarbeit an Schulen beschäftigen wir uns mit verschiedenen Themen wie z.B. „Lernen lernen“, „Lesen“, „Medien und Erziehung“, „Gesunde Ernährung“, „Lernformen und -methoden“, „Lernmotivation“ etc.

Referenten und Experten werden zu bestimmten Themen eingeladen. Es gibt viele Informationen und Inputs aber auch viel Zeit und Raum für Diskussionen und Austausch unter Eltern bei Kaffee und Kuchen.


Pausenlotsen

Die SchülerInnen der vierten Klassen helfen, dass alle Schüler nach der Pause ruhig und angemessen in ihre Klassen gehen. Wenn dies gut erledigt wurde, erhält die Klasse Muggelsteine. Bei jeder Grundschulversammlung gibt es einen Klassenpreis (z. B. eine Spielestunde) für diejenigen Klassen, die die meisten Muggelsteine gesammelt haben.

Bevor die Kinder Pausenlotsen werden, machen sie eine achtstündige Ausbildung, in der sie alles über Regeln, Streitschlichtung und Teamarbeit lernen. Mit dem Amt des Pausenlotsen tragen die Kinder zu einem friedlicheren Schulklima bei.

Es ist ein Kooperationsprojekt der Jugendsozialarbeit an Schulen mit den LehrerInnen.


Tutorenprojekt

Alle Kinder der 3. Klassen werden von der Jugendsozialarbeit an Schulen in Zusammenarbeit mit den LehrerInnen zu Tutoren ausgebildet. Sie begleiten und kümmern sich in den ersten Schulwochen um unsere Erstklasskinder. Wir organisieren eine Kennenlernstunde, eine Schulhausralley, eine Spielestunde, eine Pausenhofstunde und ein Abschlussfrühstück. So lernen die „neuen“ Kinder spielerisch unsere Regeln, ihr neues Umfeld und wichtige Personen und nach und nach die gesamte Schulfamilie kennen. Sie sollen sich bald wohlfühlen und sich gut orientieren können.


Umwelterziehung

Umweltschutz, Müllvermeidung, Mülltrennung und ein sauberes Umfeld sind wichtige Themen auch an unserer Schule. Dies geschieht nicht nur in den Klassenzimmern, sondern im gesamten Schulhaus. Mülline besucht während des Schuljahres jede Klasse für ca. fünf Wochen. In dieser Zeit sind die Kinder der Klasse dafür zuständig, auf Sauberkeit in der Pause zu achten und liegengebliebenen Müll aufzusammeln. So lernt jedes Kind aktiv, die Umwelt zu schützen.


Projektwochen

Jährlich findet im zweiten Schulhalbjahr eine Projektwoche zu einem besonderen Thema statt. Kinder können zwischen verschiedenen Angeboten auswählen und sich mit dem Thema in unterschiedlicher Art und Weise beschäftigen.

Die Projektwoche wird mit einem Schulfest beendet. Hier werden den Eltern und Besuchern die Inhalte des Projekts präsentiert. Der Elternbeirat sorgt für das leibliche Wohl.